Stabile Internetanbindung, gesicherter Datentransfer

Die WLAN-, GSM- und LTE-Antennen aus dem Hause ELCO bringen Mensch, Netzwerk und Geräte zusammen. Dank der Kompatibilität mit WLAN, 2G, 3G und 4G steht für jede Ausgangssituation die passende Lösung zur Verfügung. Unsere Antennentechnik steht für höchste Wireless-Performance und überzeugt durch ihr robustes Design. Das garantiert eine langfristig einwandfreie Leistung. Auf Wunsch bieten wir Ihnen unsere Antennen auch in kundenspezifischer Optik an. Unser Sortiment umfasst:

  • LTE-Antennen für den Innenbereich
  • LTE-Außenantennen
  • GSM-Antennen
  • Indoor-WLAN-Antennen
  • WLAN-Außenantennen
  • SMA-Stecker
  • SMA-Kabel.

Welches ist die richtige WLAN- / GSM- / LTE-Antenne für meinen Anwendungsfall?

Die Wahl der richtigen Antennentechnik hängt immer vom Einsatzfeld und den Voraussetzungen bei Ihnen vor Ort ab. Um die bestmögliche Signalübertragung zu gewährleisten, sollte im Vorfeld stets eine Messung durchgeführt werden. Auf Basis unserer langjährigen Erfahrung können wir Ihnen guten Gewissens unsere Stabantennen wie die EIoT-Ant002-0000 empfehlen – auch unter Berücksichtigung unkontrollierbarer Funkstrecken wie Mobilfunk. Gern beantworten wir Ihnen Ihre Fragen kostenlos am Telefon oder per E-Mail.

Industrielle Qualität

Industrielle Qualität

Unsere WLAN-, GSM- und LTE-Antennen zeichnen sich durch ihren 1a-Industriestandard aus. Sie eignen sich hervorragend für den Einsatz an Maschinen und Anlagen.

Individuelle Beratung

Individuelle Beratung

ELCO versorgt Sie mit dem passenden Digitalisierungskonzept. Wir sind für Sie da – von der Bedarfsanalyse bis hin zur Beschaffung Ihrer neuen Hardware.

Schnelle Einrichtung

Schnelle Einrichtung

Unsere WLAN-, GSM- und LTE-Antennen sind ab Werk mit genormten Steckverbindern konfektioniert. Das ermöglicht eine schnelle Montage vor Ort

WiFi oder Mobilfunk

WiFi oder Mobilfunk

Ob Indoor-WLAN-Antenne oder LTE-Außenantenne: ELCO bietet Ihnen Systeme mit Mobilfunk- und/oder WiFi-Konnektivität. Wir haben, wonach Sie suchen. Garantiert.

Passgenau abgestimmt

Passgenau abgestimmt

Neben Funkanlagen statten wir Sie mit den darauf abgestimmten WLAN-, GSM- und LTE-Antennen aus – gern auch als Gesamtpaket. Wir beraten Sie gern.

Ökonomisch gelöst

Ökonomisch gelöst

Sie wollen Nägel mit Köpfen machen und Ihre komplette Wertschöpfungskette optimieren? Wir bieten Ihnen eine Vielzahl von Komplettlösungen an.

Häufige Fragen

Mit LTE lassen sich Datenraten von bis zu 300 Mbit/s erreichen – soweit die Theorie. In der Praxis empfangen wir allerdings so gut wie nie die maximale Leistung. Nicht einmal dann, wenn die Sendemasten günstig gelegen sind. Das größte Problem sind die Verluste, die auf dem Weg vom Sendemast zum Router in Ihren Produktionshallen entstehen. Ist der Router auch noch schlecht positioniert, kommt das LTE-Signal entweder geschwächt oder im schlimmsten Fall gar nicht an. Bei der mobilen Nutzung gibt es noch mehr Hürden, da sich die Position des Empfängers ständig ändert. Eine LTE-Antenne schafft hier Abhilfe und sorgt sowohl stationär als auch mobil dafür, dass Sie stets das bestmögliche LTE-Signal empfangen.

Das elektromagnetische Feld wird anhand der Strahlungscharakteristik der Antenne in eine bestimmte Richtung abgelegt und erhöht hier die Strahlungsleistung. Ein perfekter Kugelstrahler hat in der Theorie eine 360° homogene Abstrahlcharakteristik. Hingegen erzeugt eine Richtantenne eine gerichtete Abstrahlung in eine definierte Richtung. Hier gilt physikalisch, je spitzer der Winkel wird, desto höher die Strahlungsleistung.

ELCO beliefert Sie mit leistungsstarken LTE-Antennen. Neben der Indoor-Variante erhalten Sie bei uns selbstverständlich auch LTE-Außenantennen. Mit ihrer Hilfe können Sie auch in ländlichen, weniger gut ausgebauten Regionen eine gute Verbindung erzielen und den Empfang um bis zu 40 Prozent steigern. Doch auch in Großstädten lohnt sich der Einsatz einer LTE-Antenne – im Idealfall können Sie so das Maximum aus Ihrer Internet-Geschwindigkeit herausholen.

Eine Antenne wird verwendet als Sende- und Empfangseinrichtung für elektromagnetische Wellen. Diese Wellen übertragen hierbei unser Nutzsignal der Anwendung. Die Antenne kann grundsätzlich zum Aussenden und Empfangen der Nutzsignale verwendet werden. Die Antenne stellt physikalisch ein Zweipol, auch genannt Dipol dar.

Aktuell wird das LTE-Signal in Deutschland hauptsächlich über vier Frequenzbereiche übertragen: 700, 800 MHz, 1.800 MHz und 2.600 MHz. Wir bieten Ihnen LTE-Antennen für diese Frequenzbereiche an. Außerdem finden Sie bei uns sogenannte Multiband-LTE-Antennen, die neben den gängigen Frequenzbereichen auch die Bänder 900 MHz und 1.500 MHz abdecken. Sie können sozusagen als Universal-LTE-Antenne genutzt werden. Selbstverständlich passen die von uns angebotenen LTE-Antennen zu allen gängigen LTE-Routern.

GSM-Antennen werden vorwiegend für den sogenannten GSM-Standard (GPRS/EDGE), sprich den Mobilfunk-Frequenzbereich bei 900 MHz verwendet. Das betrifft in der Regel mobile Telefonie und mobiles Internet – vorausgesetzt, dass keine stabileren Verbindungen (z.B. LTE oder UMTS) verfügbar sind. Da GSM-Signale aufgrund der hohen Frequenzen stark von Barrieren wie Wänden und beschichteten Fenstern abgeschwächt werden, ist der Empfang im Gebäude oft sehr schlecht. Eine GSM-Antenne schafft hier Abhilfe und versorgt Sie mit einer schnelleren und verlässlicheren Mobilfunkverbindung.

2G eignet sich nicht für große Datenmengen; mobile Telefonie und das Versenden von SMS laufen aber nach wie vor über GMS. Das gilt auch für viele industrielle Anwendungen, etwa die Überwachung von Maschinen und Steuerungen. Obwohl der GSM-Standard schrittweise abgeschafft wird, bleibt der Frequenzbereich bei 900 MHz bestehen und wird auch künftig für mobile Sprachverbindungen genutzt. Trotz der Umstellung auf 3G und 4G muss der Empfang also auch in Zukunft mittels GSM-Antenne sichergestellt werden.

Ähnlich wie bei einem LTE-Sendemast „strahlt“ auch das WLAN-Signal von einem zentralen Punkt aus. Je nachdem, wo sich dieser Punkt befindet und welche Hindernisse das Signal auf dem Weg zum Empfänger überwinden muss, kann die Signalstärke enorm variieren. Das gilt vor allem dann, wenn viele Endgeräte (Desktop-PCs, Drucker, Smarthone, Tablet-PCs usw.) auf das WLAN-Netzwerk zugreifen und über dieses kommunizieren. In diesem Fall greift man auf eine oder mehrere WLAN-Antennen zurück, die das Signal verstärken und/oder weitere Bereiche des Gebäudes mit kabellosem Internet versorgen.

WLAN-Antennen unterscheiden sich hinsichtlich ihrer WiFi-Frequenz: Es gibt einerseits Modelle, die im 2,4-GHz-Bereich arbeiten und andererseits Ausführungen für die 5-GHz-Frequenz. Mittlerweile sind auch sogenannte Dual-Band-Antennen erhältlich, die beide Frequenzbereiche abdecken.

Der Dipol bildet in der Hochfrequenztechnik mithilfe der gegebenen Induktivität und Kapazität der Leitungen einen offenen Schwingkreis mit einer definierten Eigenresonanzfrequenz. Beim Durchfluss mit Strom bildet sich ein elektrisches Feld an den Enden, sowie ein magnetisches Feld um die Spule der Antenne. So steht das magnetische Feld horizontal und das elektrische Feld vertikal zur Antenne. Zusammen ergibt sich ein elektromagnetisches Feld.

Der Antennengewinn definiert die Richtwirkung und den zugehörigen Wirkungsgrad im Bezug zur Referenzantenne. Als Referenz wird in der Praxis immer ein Isotropstrahler, also ein Kugelstrahler angegeben. Der Isotropstrahler sendet in alle Raumrichtungen mit einem gleichstarken elektromagnetischen Feld. Durch das Einschneiden, also das Ausrichten in einen definierten Bereich verstärkt sich die Charakteristik und führt hier zu einem Antennengewinn.

Die Polarisation einer Antenne gibt den Verlauf des elektromagnetischen Feldes im Bezug zur Erdoberfläche an. Hierbei wird aus zwei Hauptarten unterschieden, die lineare und die zirkulare Polarisation. Die lineare Polarisation wird des Weiteren noch in die vertikale und die horizontale Polarisation unterteilt. Bei der vertikalen Polarisation verläuft das elektrische Feld senkrecht und bei der horizontalen vertikal zur Erdoberfläche. Bei der zirkularen Polarisation rotiert der Feldstärkeverktor in einer Drehrichtung weg von der Antenne. Hierbei rotiert dieser links- oder rechtsdrehend in Ausbreitungsrichtung. In allen Fällen ist es wichtig, dass die Sende- und Empfangsantenne aufeinander abgestimmt sind, sodass Empfangsverluste vermieden werden können.

VSWR steht für Voltage Standing Wave Radio und ist ein Maß, das beschreibt, wie gut die Antenne mit der jeweiligen Überträgerfrequenz übereinstimmt. Je kleiner der VSWR-Wert ist, desto besser ist die Antenne an die Übertragungsleitung angepasst und desto mehr Leistung wird an die Antenne abgegeben. Der minimale VSWR beträgt 1,0. In diesem Fall wird keine Leistung von der Antenne reflektiert. Das Verhältnis wird aus der Differenz der maximalen zur minimalen hin- und rücklaufenden Spannung gebildet.

ELCO 360°

Unser Rundum-Service für Sie!
Wir bieten Ihnen ein rundes Produktportfolio — von der Datenerhebung mit unseren Produkten aus dem Bereich Automation (Sensoren, Drehgeber, Steckverbinder, I/O-Systeme) über die Datenvernetzung mit IoT-Hardware hin zur Datensammlung in unserem IoTHub bis zur Datenvisualisierung in Form von Industrie-Apps — aus unserem Bereich Internet of Things. Sie erhalten bei Elco alles aus einer Hand!

Unser Produktportfolio ergänzen wir mit ganzheitlichen Dienstleistungen für Sie. Dabei begleiten und unterstützen wir Ihre Projekte von Anfang bis Ende — das ist ELCO 360°.

Hardware

Hardware
Elco Hardware — gebaut um zu überzeugen

Software

Software
Softwarelösungen für Ihren Anwendungsfall

Service

Service
Wir verwandeln Ihre Ideen in ein Konzept.